Theodor Eichberger (1835-1917)


⌂ Home > Humorist > Werk > Satire > Aussenpolitik > Diplomatie:

Schnitzspähne, Moguntia 34/1875

Pfingstwunder.

In Berlin geschah ein Wunder!
Hört's mit gläubigen Geberden;
Statt zur Weihnacht klang's auf Pfingsten:
"Friede sei dem Volk auf Erden!"

Und der Kriegsschrei der "Reptilien"
Weckt uns nicht mehr aus dem Schlafe;
Die recht mit dem Säbel klirrten,
Sind jetzt wahre Friedensschafe!

Ja, die reden jede Sprache
Auf Befehl, ganz ohne Wunder;
Denn der Pfingsten Feuer-Zungen
Kamen nie auf sie herunter!

Dieses Gedicht setzt sich mit der Verlogenheit der Politiker und der Kehrtwende der Berliner Regierung in der Krieg-in-Sicht-Krise des Frühjahres 1875 auseinander.

Theodor Eichberger: Schnitzspäne: Pfingstwunder.
In: Moguntia. Unterhaltungsblatt zum Neuen Mainzer Anzeiger.
Mainz: Schaefer, Nr 34, 23. Mai 1875


Portrait| Dichter| Humorist| Bildhauer
Sitemap| Suche| Kontakt
Mainzer Sand Max Ginner M.U.L.E.