Theodor Eichberger (1835-1917)


⌂ Home > Humorist > Werk > Satire > Aussenpolitik > Kolonien:

Heimathkunde der Afrikanischen Kolonien.

Ein lustiges Kinder-A B C in Reimen

Lieben Kinder, werft euch jetzt auf Geographie;
Könnt sie später brauchen, ihr wißt noch gar nicht wie!

Kolonialmacht sind wir und stark zu Land und See,
Müsset darum lernen 's koloniale A B C.

*        *        *

Afrika vor Allem wir kennen lernen müssen;
Annectiren heißt gewöhnlich "Flagg' aufhissen".

Bismarck schnell' verschaffte dem Reiche Kolonien,
Ließ John Bull gemüthlich mit langer Nas' abziehen.

Civilisation wird verbreitet immer mehr;
Civilversorgung brauchen wir für das Militär.

Dum- und Deleppalmen wachsen dort sammt Durra;
Ja, in der Wüste schallet auch schon das deutsche Hurrah!

Elephantenzähne gibt es in ganzen Haufen;
Die als Elfenbein wir dem schwarzen Volk abkaufen.

Federn von dem Strauße bezahlt man gar nicht schlecht;
Falsche giebt's bei uns auch, die sind jedoch nicht ächt!

Giraffen kann man jagen im weiten Jagdreviere,
Sowie auch Gnus und andre uns unbekannte Thiere.

Hottentotten sind wohl gewiß recht nette Leute
Und unsere geehrten und lieben Nachbarn heute.

Inner-Afrika ist sehr schwierig zu ergründen,
Jedermann kann da nicht die rechten Wege finden.

Kamerun, das große, ward billig unser eigen,
Wenn die Kosten später nur nicht erheblich steigen!

Löwe wird der König der Wüste dort geheißen;
Thut lebendig Jeden, den er erwischt, zerreißen.

Menschenfresser finden sich leider noch darunter;
Magerkeit ist deshalb recht nützlich dort mitunter.

Neger tragen Namen, doch weiters keine Kleider,
Heißen: Kru, Aschanti, Niam-Niam und so weiter.

Offen sind die Hütten, weil dran die Thüren fehlen;
Man kann gut offen lassen, wo's wenig gibt zu stehlen!

Popo, als Wort verpönt sonst bei uns, ist wie ihr seht
Jetzt populär seitdem stolz die deutsche Flagg' drauf weht.

Quagga als Zugpferd benutzt so gut wie's geht;
Droschkengäulen ist es über an Qualität.

Rhinoceros thut man oft auch Nashorn zubenennen,
An seinem Riechorgan kann man's deshalb leicht erkennen.

Stanley, dem vielgenannten, berühmt durch Forschungsreisen,
Thät man im deutschen Reiche drob sattsam Ehr' erweisen.

Tim Aqua ist ein König der Neger, wie auch Bell,
Und jeder hat natürlich ein tintenschwarzes Fell.

Unter deutschem Schutze stehn jetzt schon viele Wilden;
Unteroffiziere beginnen sie zu bilden.

Vampyr ist dort nichts weiter wie eine Fledermaus;
Von Marschner eine Oper ist es bei uns zu Haus.

Warzenschwein ein Schwein heißt, (der Name klingt nicht fein)
Weil's Warzen hat, sonst wär' es ja gar kein Warzenschwein.

Xysmalobium ein Strauch ist, gelehrt uns auszudrücken;
Heilt Kolik, Wassersucht - 's that gewiß schon X mal glücken.

Yamswurzel wird verzehrt dort gerad' wie die Kartoffel,
Das Königreich Yani kennt doch sicher jeder Stoffel!

Zulu-Kaffern sind uns liebewerthe Nachbarn auch;
Zeigen wir uns ihnen freundschaftlich wie es Brauch.

*        *        *

Lernt, liebe Kinder, fleißig, damit ihr Alles wißt,
Bis wiederum wo anders die Flagg' wird aufgehißt!

Theodor Eichberger: Heimathkunde der Afrikanischen Kolonien


Seitenanfang
Portrait| Dichter| Humorist| Bildhauer
Sitemap| Suche| Kontakt
Mainzer Sand Max Ginner M.U.L.E.