Theodor Eichberger (1835-1917)


⌂ Home > Humorist > Werk > Satire > Institutionen > Die Post:

Unmassgebliche Vorschläge zur Bewaffnung der Briefträger.

Die Geldbriefträger sollen Waffen tragen,
Drum suchen wir hier ein'ge vorzuschlagen,

Damit sie sich vor Mördern können schützen
Und Dieben, die die Gelder gern stibitzen:

Im Gürtel vier Pistolen und drei Dolche,
Das respectiren jedenfalls die Strolche.

Und eine Bombe könnt' zum größten Schrecken
In jedem Rocksack auch noch hinten stecken.

Dann könnte auch zum bessern Schutz nach hinten
Sich ein verdeckter Monitor befinden.

Die Stiefel könnte man untermieniren,
Daß sie beim richt'gen Tritte explodiren.

Auch wär' es gut, wenn selber in den Briefen
Ganz heimlich etliche Torpedos schliefen.

Wird einen Harnisch man dazu noch fügen,
Wird's für den ersten Anprall wohl genügen.

Theodor Eichberger u. Jean Bohne: Unmassgebliche Vorschläge zur Bewaffnung der Briefträger.
In: Mainzer Schwewwel, II. Jg, Nr. 27 vom 8. Juli 1877


Portrait| Dichter| Humorist| Bildhauer
Sitemap| Suche| Kontakt
Mainzer Sand Max Ginner M.U.L.E.