Theodor Eichberger (1835-1917)


⌂ Home > Humorist > Zeitschriften > Die Philisterpeitsche:

Beiträge Theodor Eichbergers in der Philisterpeitsche

Im Folgenden eine Aufstellung von Th. Eichbergers Glossen in der "Philisterpeitsche"; seine Beiträge erschienen stets auf der ersten Seite des Satireblattes.

1884

Heft Nr.

Titel

Seite

1.

Was wir wollen

1

2.

Meenzer Allerhand

5

3.

Die neuen egytischen Plagen

9

14.

Aprilwetter

53

20.

Zur Grundsteinlegung des Reichstagsgebäudes in Berlin

77

31.

Gereimtes und Ungereimtes. Aus der Feder der Naturdichterin Leonore Dusterklang

121

33.

Gereimte Wahlrede des Reichstags-Candidaten Dr. Babbler in Gaberschlaberschheim.

129

36.

Cultur und Civilisation

141

39.

Monolog des Holzthurms bei der Abfahrt des letzten Eisenbahnzuges

153

43.

Herbstlied

169

46.

Der deutsche Michel

181

1885

Heft Nr.

Titel

Seite

4.

Der Wohlstand bringt uns um!

13

9.

Stille Bekenntnisse der Gemahlin eines Reichstagsabgeordneten

33

10.

Hessischer Jubelhymnus

37

13.

Frühlingsglossen

49

18.

Wenn's Mailüfterl weht

69

22.

Die Eröffnung unserer festen Rheinbücke

85

26.

Leniabergfest

101

36.

Es ist so schön - doch könnt's noch schöner sein!

141

39.

Neue Kapuzinade (Frei nach Schiller)

153

47.

Aus der Schule

185

48.

Mainzer Schnadahüpf't

189

49.

Aus der Schule

194

51.

Des deutschen Michels Wunschbrief an's Christkindchen

201

52.

Zur Bescheerung

205

1886

Heft Nr.

Titel

Seite

2.

Aus der Schule

5-6

4.

Aus der Schule

13

6.

Neue Kapuzinade

21

10.

Fastnacht!

37

14.

Ein Frühlingslied

53

23.

Optimistisches Handwerker-Festlied. Nach dem Coblenzer Bauernlied "Der arme Landwirth", mitgetheilt in Nr. 128 der Mainzer Nachrichten, zu beliebiger Verwendung verfaßt.

89

29.

Das Lied vom Deficit

113

31.

Der Vilzbächer

121

33.

Das neue Gewehr

129

41.

Neue Kapuzinade

161

44.

Der glückliche Fiscus

173

46.

Mainzer Wahllied. Nach bekannter Melodei.

181

51.

Passende Weihnachtsgeschenke.

201

52.

Weihnacht

205

1887

Heft Nr.

Titel

Seite

3.

Närrische Vereine mit Nutzanwendung. (Aus einem Narrhalla-Vortrag)

9

8.

Carneval und Reichstagswahl

29

15.

Ostergedanken

57

18.

Im Mai

69

23.

Zur Eröffnung des neuen Zoll- und Binnehafens

89

31.

Freut Euch des Lebens!

121

35.

Nach bekanntem Refrain

137

38.

Reblaus-Gedanken

148

40.

Narrensteuern

157

1888

Heft Nr.

Titel

Seite

7.

Die Fastnacht

24

20.

Nutzbarmachung des Holzthurms

77

28.

Der frohe Landwehrmann

109

32.

Des Wirthes Klage

125

34.

Die Zeit der sauren Gurke

133

45.

Zur Berufswahl!

177

48.

Gerüstet wird

189

50.

Das dringende Bedürfniß

197

1889

Heft Nr.

Titel

Seite

4.

Vom schwarzen Erdtheil

13

25.

Der Tambour von Chambord

97

26.

Ein neues Rathhaus

101

30.

Geld!

117

31.

Von den Drachen

121

32.

Die Fleischpreise

125

34.

Von einem berühmten Erfinder

133

39.

Wer ist schuld?

155

Beiträge ohne Heft-Nr. (Lose Zeitungsausschnitte)

Titel

Der Herr Professor Dr. Knichler

Stoßseufzer aus dem europäischen Heereslager

Schnapsbruder und Kaffeschwester

Eisvergnügen



Seitenanfang
Portrait| Dichter| Humorist| Bildhauer
Sitemap| Suche| Kontakt
Mainzer Sand Max Ginner M.U.L.E.