Theodor Eichberger (1835-1917)


⌂ Home > Dichter > Erzaehlungen:

Erzählungen

Aus seinen jungen Jahren sind mehrere Werke Th. Eichbergers in Prosaform erhalten, die im Jahr 1855 im Mainzer Anzeiger erschienen.

Seine Novelle Die Maske wurde zwischen dem 9. und 11. Februar 1855 in drei Teilen veröffentlicht; die kurze Erzählung schildert die Erlebnisse eines notorisch untreuen Ehemannes während eines Fastnachtsballs.

Die Parabel Der immergrüne Zweig der Hoffnung beschreibt die Wandlung eines vom Leben enttäuschten Jünglings und soll den Verzweifelten ermutigen. Sie erschien am 14. Februar 1855.

Anfang April 1855 hatte Th. Eichberger eine längere Novelle fertiggestellt und an den Verlag gesandt, Der Arzt. Die Geschichte handelt im Milieu deutscher Auswanderer in der neuen Welt, namentlich in New York. Der Arzt gelangte in 23 Teilen zwischen dem 27. April und dem 26. Mai 1855 im Mainzer Anzeiger zum Abdruck, im Anschluss an die Novelle Der Triumph der Tugend von F. Kötter.

Briefkasten. Hrn. Th. E. in Mainz Ihre neue Novelle wird nächstens in unserem Blatte erscheinen. Jedoch müssen wir Ihnen bemerken, daß eine andere, ebenfalls Original-Novelle, uns lange vor der Ihrigen zugekommen ist und also, wie versprochen, vor der Ihrigen aufgenommen werden muß. In jedem Falle Dank für Ihre werthe Zusendung. D. Red.
11. April 1855: Die Veröffentlichung von Der Arzt verzögerte sich um 14 Tage
Briefkasten des Mainzer Anzeigers Nr. 83 vom 11. April 1855


Seitenanfang
Portrait| Dichter| Humorist| Bildhauer
Sitemap| Suche| Kontakt
Mainzer Sand Max Ginner M.U.L.E.