Theodor Eichberger (1835-1917)


⌂ Home > Dichter > Gedichte > Festtage:

Weihnachtszeit.

Weihnachtszeit, selige, fröhliche Zeit!
Liebe erfüllet die Herzen;
Liebe läßt sinnig zur Feierlichkeit
Strahlen des Christbaumes Kerzen.
O wie besel'gend für arm wie für reich;
Weihnachtszeit! nichts kommt hienieden Dir gleich.

Weihnachtszeit, o du glückseliger Traum,
Liebliche Jesusverehrung!
Glückliche inder umstehen den Baum,
Harrend der Weihnachtsbescheerung.
Strahlenden Auges, hochklopfender Brust:
Weihnachtszeit, reinste, süßwonnigste Lust! -.

Weihnachtszeit strahlet mit goldenem Schein
Himmlisch ins irdische Leben,
Kehret bei Not und bei Armut auch ein,
Glücklich in Liebe zu geben.
Liebe tritt lindernd zu Trübsal und Leid:
Weihnachtszeit, göttlicher Liebe geweiht.

Weihnachtszeit! Tretet, Ihr Kinder, heran
Eure Bescheerung zu schauen;
Christkindlein hat's euch zuliebe gethan,
Wollet auf Gott nur vertrauen!
Liebe ist freudig zu spenden bereit:
Weihnachtszeit, selige, fröhliche Zeit!

Theodor Eichberger: Weihnachtszeit.
In: Mainzer Zeitung Nr. 300 vom 25. Dezember 1884


Seitenanfang
Portrait| Dichter| Humorist| Bildhauer
Sitemap| Suche| Kontakt
Mainzer Sand Max Ginner M.U.L.E.