Theodor Eichberger (1835-1917)


⌂ Home > Humorist > Carneval > Vereine:

Darmstädter Carneval-Gesellschaft

Kopf der Darmstädter Fastnachts-Zeitung 1890

In der Saalfastnacht der Darmstädter Carneval-Gesellschaft trat Theodor Eichberger hin und wieder als Gastredner auf; so auch auf einer Darmstädter Fastnachtssitzung am 2. Februar 1889, wo er seinen Vortrag Närrische Glossen hielt:

"Selten wohl war eine 'Herren-Sitzung' der 'Darmstädter Carneval-Gesellschaft' so zahlreich besucht, wie die am Samstag im Saalbau abgehaltene. [...] Den ersten Vortrag hielt Narr Weiß als Professor der Naturwissenschaft im speciellen über den Mensch und den Fisch. Der vorzügliche Vortrag fand den größten Beifall.

Der Vorsitzende machte nunmehr bekannt, daß einer der beliebtesten Mainzer Narrhalla-Redner, Narr Eichberger, sich als Gast eingefunden und einen Vortrag angemeldet habe, worauf die Versammlung in lebhaften Jubel ausbrach, der erst dann sein Ende erreichte, als der Gast die Tribüne betrat und das Wort ergriff. In nahezu köstlicher Weise und mit feinem Humor entwickelte er ein Bild der gegenwärtigen politischen Verhältnisse, worin unter Anderem auch die Ansichten seiner Frau über dieses Thema erwähnt wurden, die stets eine riesige Heiterkeit hervorriefen. Der Präsident brachte dem vortrefflichen Redner ein begeistert aufgenommenes Hoch aus, welches derselbe mit einem solchen auf Darmstadt erwiderte. [...]"

(Neue Hessische Volksblätter Nr. 30 vom 5. Februar 1889)



Seitenanfang
Portrait| Dichter| Humorist| Bildhauer
Sitemap| Suche| Kontakt
Mainzer Sand Max Ginner M.U.L.E.